Clearblue Ovulationstest Morgenurin

Warum sollte man den Clearblue Ovulationstest mit Morgenurin machen?

Ein Ovulationstest (Fertilitätsmonitor) zeigt die fruchtbaren Tage einer Frau während Ihres Zyklus.
Das luteinisierende Hormon (Lutropin oder kurz LH) steuert bei einer Frau im gebärfähigen Alter den Menstruationszyklus. Die Konzentration dieses Hormons ist in der ersten Zyklushälfte eher gering. Rund um den Eisprung stiegt die LH-Konzentration im Urin sprunghaft an.

Im Fall einer Befruchtung der Eizelle steigt der LH-Spiegel weiterhin an und bildet das für den Erhalt einer Schwangerschaft wichtige Gelbkörperhormon. Kommt es zu keiner Befruchtung fällt die LH-Konzentration wieder ab.

Ein Ovulationstest misst zur Feststellung der fruchtbaren Tage die LH-Konzentration im Urin.

Grundsätzlich kann man einen Ovulationstest zu jeder Tageszeit durchführen.

Es ist jedoch zu beachten, dass die Konzentration des luteinisierenden Hormons durch Flüssigkeitszufuhr verdünnt wird und es so zu falsch negativen Testergebnissen kommen kann.

Die Empfehlung ist daher, jedenfalls vier Stunden vor der Anwendung eines Ovulationstests keine Flüssigkeit mehr zu sich zu nehmen.

Sie sollten also vier Stunden vor dem Testbeginn nichts mehr trinken und auch nicht urinieren um das Testergebnis nicht zu verfälschen.

Clearblue Morgenurin

Der erste Urin (Morgenurin) ist für die Probe am wichtigsten

Da es hier zu Einschränkungen im normalen Tagesablauf kommen kann, ist es ratsam, den Test mit Morgenurin durchzuführen, da sie vermutlich während der Nacht keine Flüssigkeiten zu sich nehmen und so das Testergebnis nicht verfälscht wird und sie zuverlässig ihre fruchtbaren Tage bestimmen können.

Bei den digitalen Ovulationstests von Clearblue bzw dem Clearblue-Fertilitätsmonitor (Advanced) ist es auch aus einem zweiten Grund, neben der Möglichkeit zur Verfälschung, wichtig mit Morgenurin zu testen.

Neben dem luteinisierenden Hormon messen die Clearblue-Tests auch die Konzentration des weiblichen Fruchtbarkeitshormons Östrogen.

Die Östrogen-Konzentration ist am Morgen am höchsten und fällt über den Tag hinweg ab.

Verwenden sie daher immer den Urin nach der längsten Schlafphase (Morgenurin) um ihre fruchtbaren Tage mit einem digitalen Clearblue Ovulationstest oder Fertilitätsmonitor zu bestimmen. Hier geht es zu den Clearblue Erfahrungen.

Leave a Comment:

*