Was muss ich essen um schwanger zu werden?

Mit der richtigen Ernährung die Fruchtbarkeit steigern

Nicht jede Frau wird gleichermaßen schnell und einfach schwanger. Vor allem nach langjähriger Einnahme von Verhütungsmitteln, dauert es oft länger, ehe eine Schwangerschaft eintritt. Auch wenn die Fruchtbarkeit weniger ausgeprägt ist als erhofft, lässt sie sich mit der richtigen Ernährung durchaus steigern.

Auf Natürlichkeit setzen

Das Eintreten einer Schwangerschaft ist ein natürlicher Vorgang. Um die Fruchtbarkeit zu steigern, ist es ratsam, sich so ursprünglich und natürlich zu verhalten wie es unsere Vorfahren getan haben.

Nehmen Sie Abstand von Fertiggerichten und konservierten Lebensmitteln. Ernähren Sie sich vorzugsweise von dem, was die Natur unbehandelt „ausspuckt“:

  • Viel Obst, möglichst bunt gemischt
  • Frisches Gemüse, Rohkost oder schonend gegart
  • Vielfältige Kohlenhydrate wie Kartoffeln und Reis
  • Gesunde Fette wie Olivenöl, kalt verwenden
  • Fleisch in Maßen
  • Viel Fisch

Alle Naturprodukte eignen sich am besten für eine Steigerung der Fruchtbarkeit. Basierend auf den allgemein gültigen Ernährungsregeln, sollte man auf besondere Qualität Wert legen, um die größtmögliche Ausbeute an Vitaminen und Mineralstoffen zu erreichen.

Besonders bewährt hat sich die mediterrane Küche, die nachweislich geeignet ist, die Chancen einer IVF-Schwangerschaft (Befruchtung außerhalb des Körpers) um bis zu 40 Prozent zu erhöhen.
Die mediterrane Küche zeigt eine große Vielfalt an Kohlenhydraten, Gemüse, Vollkorn und viel Fisch.

Was muss ich essen um schwanger zu werden?
Möglichst gesund und natürlich ernähren

Olivenöl wird hauptsächlich in der kalten Küche, z.B. an Salat, verwendet. Die Mittelmeerküche ist deshalb so gut zur Ernährung vor einer Schwangerschaft geeignet, weil vorzugsweise Lebensmittel verwendet werden, die hohe Anteile an Vitamin B6 und Folsäure enthalten.

Diese Vitamine werden verantwortlich für die positive Wirkung auf die Fruchtbarkeit gemacht.

Zudem wird häufig mit Rotwein gekocht, dessen Inhaltsstoffe den Status der Mitochondrien verbessern können, was höchstwahrscheinlich ebenfalls zu einer Steigerung der Fruchtbarkeit führt.

Vegetarische und vegane Lebensweise vorübergehend überdenken

Die Entscheidung für eine vegetarische oder vegane Ernährungsweise verdient großen Respekt. Allerdings kann der gelegentliche Genuss von Fleisch die Fruchtbarkeit positiv beeinflussen. Daher ist es ratsam, seine Entscheidung zumindest für die Zeit vor Eintreten einer Schwangerschaft zu überdenken. In jedem Fall sollte Fisch auf dem Speiseplan stehen.

Chancen auf Schwangerschaft verbessern

Abschließend lässt sich festhalten, dass es die eine bestimmte Ernährungsweise zur Verbesserung der Fruchtbarkeit nicht gibt. Sinnvoll ist eine Kombination aus mediterraner Küche und viel Rohkost. Auf den Tisch kommt alles, was bunt und frisch ist: Salat, buntes Obst und Gemüse, eine vielfältige Auswahl an Kohlenhydraten und viel Fisch.

Leichter Sport und Nahrungsergänzungsmittel können die Chancen auf eine Schwangerschaft zusätzlich erhöhen, ebenso wirken sich Entspannungstechniken positiv auf die Fruchtbarkeit aus.

Zurück zum Clearblue Fertilitätsmonitor.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*