Warum ist schwanger werden so schwierig?

Vieles im Leben lässt sich nicht maßstabsgetreu planen. Auch nicht Eltern werden, selbst wenn der Wille und das Mittel zum Zweck vorhanden sind. Viele Paare denken, Pille absetzen und 9 Monate später ein Kind in den Armen halten.

Alles passt, die Spermienqualität des Mannes, auch der Eisprung der Frau findet regelmäßig statt. Gesundheitlich sind beide Partner in Topform, nur der Nachwuchs lässt auf sich warten und warten. Oftmals tritt statt gutem Sex eine langanhaltende Resignation ein.

Warum ist schwanger werden so schwer?

Endlich schwanger werden…

Warum ist schwanger werden so schwierig?

Diese Frage stellen sich viele Betroffene, denen ihr sehnlichster Wunsch nicht in Erfüllungen gehen will. Selbst wenn augenscheinlich nichts im Argen liegt, spielen ganz andere Faktoren eine Rolle, warum Frau nicht schwanger werden will. Also lassen wir Fakten sprechen, um Licht ins Dunkle der Elternlosigkeit zu bringen.

Stress ein Lust- und Hormonkiller

Schon mal was von Alpha-Amylase gehört? Dieses fiese Stresshormon verringert eine Schwangerschaft um 30 Prozent. Stress macht somit nicht nur schneller alt und krank, es lässt auch den Nachwuchs nicht zu.

Das Gewichtspingpong

Frauen die zu dünn oder zu dick sind, haben ein Eisprungproblem. Denn der Organismus ist bei beiden Extremen, auch extrem vorsichtig. Somit wieder das Normalgewicht anpeilen.

Das liebe Alter

Bei Frauen nimmt die Fruchtbarkeit ab einem Alter von 32 Jahren ab. Selbst, wenn es da noch ausgesprochene Glücksfälle gibt, die mit 50 Jahren ein Kind gebären. Dennoch ist es so um die 30 einfach schwieriger schwanger zu werden.

Rauchen

Nikotin ist ein Zellgift das leider auch eine Schwangerschaft verhindern kann. Nicht nur das bewusste Rauchen, auch das Passivrauchen löst Empfängnisprobleme aus.

Wer den Kinderwunsch vorzieht, muss teilweise ein Jahr auf den Erfolg einer Schwangerschaft warten. So lange bleibt das Nikotin im Körper gespeichert und verhindert so manch natürlichen Prozess.

Schlechte Ernährung

Das A und O sind Vitamine bei der Nahrungsaufnahme. Aber auch das Progesteron und Testosteron um Nachwuchs zu bekommen. Hormone und die richtigen Vitamine wie B und D, sowie Folsäure und Zink werden nur durch natürliche Lebensmittel aufgenommen. Fastfood und Co. sind dagegen ein No-go, wenn man schwanger werden möchte.

Krankheiten

Viele Krankheiten wie hoher Blutdruck und Cholesterin sowie die vernachlässigte Zahngesundheit stoppen die natürliche Empfängnisbereitschaft.

Schwanger werden ist somit kein Glückstreffer, sondern ein Zusammenspiel aus dem richtigen Lebenswandel und verschiedenen Umwelteinflüssen. Auch das Schlafhormon Melatonin sorgt für Nachwuchs, wenn es ausreichend vorhanden ist. Somit ist viel Schlaf, ein wenig Sport und eine gesunde Lebensweise, ein Garant um bald in glückliche Babyaugen zu sehen.

Hier geht es zurück den weiteren Erfahrungen

Leave a Comment:

*