Clearblue Fertilitätsmonitor bei Clomifen

Achtung: Dies ist kein medizinischer Ratgeber. Alle Angaben ohne Gewähr.

Es kann sein, dass der Frauenarzt Clomifen verschreibt. Dies ist ein Mittel für die Auslösung des Eisprungs. Vor allem beim Kinderwunsch wird dieses Medikament verwendet. Laut offizieller Angaben sagt der Hersteller vom Clearblue Fertilitätsmonitor, dass die Messwerte durch die Einnahme des Medikamentes durcheinandergebracht werden können.

Erfahrungswerte

Aus der Erfahrung heraus ist es aber so, dass die Einnahme von Clomifen und die gleichzeitige Benutzung des Clearblue Fertilitätsmonitors kein Problem darstellt. Da der Eisprung ab einer Größe von 18mm passieren kann und unter der Einnahme von Clomifen das Ei im Schnitt wächst, muss eine Messung nach Angabge des Gerätes durchgeführt werden. Generell ist es so, dass die sogenannte Eizellreifung erst dann beginnt, wenn der HCG-Wert auf 0 gefallen ist. (Das HCG ist das Schwangerschaftshormon).

Clomifen kann zu Anstieg des LH-Wertes führen

Der LH-Wert wird als Messpunkt für die Fruchtbarkeit der Frau gewertet. Entsprechend prüfen die Fertilitätsmonitore die Veränderung dieses LH-Wertes neben der Änderung des Östrogenspiegels sowie der basalen Temperatur. Die genaue Überwachung der Fruchtbarkeit kann deshalb also generell etwas ungenauer werden. Es ist aber zumindest gesundheitlich unbedenklich, trotzdem einen Test mit dem Clearblue Advanced durchzführen um zumindest abschätzen zu können, wann die Fruchtbarkeit am höchsten ist. An diesen Tagen Geschlechtsverkehr zu haben ist eine gute Möglichkeit, Schwanger zu werden.

Leave a Comment:

*